Social Networking- geht`s noch ohne?

Veröffentlicht: 17. Januar 2011 von Sonja Greye in Internet
Schlagwörter:, , ,

In den letzten Jahren hat Social Networking eine ähnliche Entwicklung erlebt wie einst das Handy. Anfangs eher Innovatoren vorbehalten, von Skeptikern zerrissen oder belächelt, kann sich heute kaum noch jemand ein Leben ohne Handy vorstellen. Das Web 2.0 und vor allem soziale Netzwerke bestimmen mittlerweile auch das Leben vieler Menschen. Will man etwas kommunizieren oder recherchieren, ist das der schnellste und einfachste Weg. Geht es überhaupt noch ohne?


Social Networks haben in den letzten Jahren geboomt. Vor allem Facebook schreibt Rekordzahlen, was neue Registrierungen weltweit betrifft. Beinahe jeder in meinem Umfeld ist mittlerweile in einem sozialen Netzwerk vertreten. Sieht man sich die Fakten zu Facebook und Twitter an, erkennt man deutlich, wie sehr diese schon unser tägliches Leben bestimmen.

Aber welchen Nutzen zieht man aus dieser Art der Kommunikation? Hier sollte man den privaten und den Business Sektor trennen.

Aus privaten Zwecken bieten Social Networks ganz klar den Vorteil der vereinfachten, schnellen und günstigen Kommunikation. Entfernungen spielen keine Rolle mehr. Man bleibt besser mit Menschen in Kontakt, die vielleicht in einem anderen Land leben oder einfach zu weit weg sind, um sich regelmäßig zu treffen. Für einen kurzen Chat hat jeder mal Zeit, im Gegensatz zu einem Telefonat. Multimediale Features ermöglichen, Erlebnisse und Erfahrungen mit Freunden und Familie zu teilen, die nicht um die Ecke wohnen. Auf diese Art und Weise brechen Kontakte weniger schnell ab und man kann am Leben der anderen teilhaben. „Aus dem Auge, aus dem Sinn“ scheint nicht mehr zu gelten. Aber löst das wirklich die Kommunikation face-to-face ab? Können wir gar nicht mehr einen Menschen kennenlernen, ohne ihn bei Facebook, Twitter und Co. zu suchen und uns zu vernetzen?

Im geschäftlichen Bereich stehen ganz klar die vielfältigen und innovativen Marketing- Möglichkeiten im Vordergrund. Egal ob Einzelperson oder Großunternehmen, noch nie war es so einfach und kostengünstig Werbung zu machen, Marktforschung zu betreiben oder sich einfach nur Anregungen zu holen. Allerdings ist das alles nicht risikolos. Kleine Fehler können schnell ungeahnte Ausmaße annehmen und schlecht geschultes Personal kann mehr Schaden anrichten, als man zunächst denken mag. Viele Unternehmen haben das große Potential von Web 2.0 noch nicht erkannt oder scheuen sich vor den Risiken. Gerade im bürokratieverliebten Deutschland gibt es auch Manager, die eine Entwicklung im Social Web regelrecht torpedieren. Sie fürchten Machtverlust.

Im Business Sektor stecken wir also in Bezug auf Social Networking noch ganz klar in den Kinderschuhen. Gerade Deutschland ist, gemessen an der Einwohnerzahl, noch ein Facebook-Entwicklungsland. Ich bin mir jedoch sicher, dass die Entwicklung hier stetig voranschreitet und es sich nicht bloß um einen Hype handelt. Auch wenn es im geschäftlichen Bereich noch etwas dauern wird, kann auf lange Sicht wohl keiner mehr ohne Social Networking und das Web 2.0 auskommen. Aber auf keinen Fall sollten konventionell gepflegte zwischenmenschliche Beziehungen niemals ein Auslaufmodell werden! Ein Smiley kann ein Lächeln zwar andeuten, aber nicht ersetzen😉.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s