Hartz IV Möbel- ein spannendes Crowdfunding Projekt

Veröffentlicht: 15. Februar 2012 von Sonja Greye in Freizeit, Social Media
Schlagwörter:, , , , ,

Über meine Facebook Timeline bin ich auf das sehr interessante Vorhaben eines jungen Architekten aus Berlin aufmerksam gemacht worden. Le Van Bo hatte die Idee zum „Harz IV Möbel Buch“, einem Crowdfunding Projekt, das jedem Menschen den Eigenbau seiner Möbel ermöglichen soll.

Le Van Bo ist Berliner mit vietnamesischer Herkunft. Er studierte Architektur an der Beuth Hochschule für Technik in Berlin und war eine Zeit lang arbeitslos. In dieser Zeit absolvierte er einen Tischler-Kurs, der ihn auf die Idee brachte, mit einfachen Materialien eine eigene Möbelkollektion zu entwerfen. Diese stellte er 2010 erstmalig in seiner 21 qm großen Hartz IV Wohnung vor. Bestandteil der Kollektion ist beispielsweise ein Sessel, der nur aus einem einfachen Brett und angeblich in 24 Stunden gefertigt werden kann. Wer Interesse an solch einem Möbelstück hat, kann kostenlos einen Bauplan bekommen. Allerdings verlangt Le Van Bo im Gegenzug dazu die Ehrlichkeit, diese lediglich für private Zwecke zu nutzen, sowie ihn an Verbesserungen und Weiterentwicklungen teilhaben zu lassen. Quasi Open Source im Möbeldesign.

In Zeiten von klapprigen und kurzlebigen Bausatz- Möbeln scheint die Idee, etwas Schönes und von Qualität selbst machen zu können, vielen Menschen zu gefallen. Deshalb möchte Le Van Bo nun ein komplettes Buch mit all seinen Entwürfen auf den Markt bringen. Das Ganze soll über die Crowdfunding-Plattform startnext finanziert werden. Hier stellt er sein Projekt selbst vor:

Der Clou an der Sache ist, dass jeder über die Facbook Seite „Kontruieren statt Konsumieren“ Einfluss auf den Inhalt des Buches nehmen kann, frei nach dem Motto „build more, buy less“. Somit ist das Ganze nicht nur ein Crowdfunding-, sondern auch ein Crowdsourcing- Projekt. Zur Realisierung fehlen mit heutigem Stand noch gut 2000 Euro. Jeder Spender kann sich eine Gegenleistung für seine Spende aussuchen und diese auch bequem per Paypal tätigen. Wer das Projekt verfolgen oder vielleicht auch unterstützen möchte, sollte hier klicken.

Ich finde die Idee wirklich klasse! Heutzutage ist es nicht einfach für kleines Geld ordentliche Möbelstücke zu bekommen. Wenn dann noch die eigene Kreativität gefördert wird, ist das noch besser. Ich habe das Projekt außerdem unterstützt, weil ich es vorbildlich finde, wenn ein Mensch in einer Krisensituation nicht den Kopf in den Sand steckt, sondern an neuen Ideen und deren Umsetzung arbeitet. Nur so kann man etwas erreichen. Daumen hoch!

Kommentare
  1. Socrates sagt:

    Ja, sehr positiv, aber Gewaltausbrüche und Tränengas und Molotow-Cocktails so romantisch sind.

    Also, turning Hartz IV into some kind of Fetish of the Zeitgeist?

  2. Erich Weber sagt:

    Hallo Sonja,
    klasse recherchiert und aufbereitet. Verbreite ich morgen sehr gerne in allen meinen Social Media Kanälen.

    Liebe Grüße Erich

  3. Hallo Frau Greye,
    toller Tipp. Das gefällt mir auch sehr gut. Vielen Dank. Ich bin auch schon Fan des Projektes auf Facebook.
    Beste Grüße von PR PLUS aus Heidelberg Iris Zimmermann

  4. Werner sagt:

    Klar, eine tolle, kreative Sache, aber kann auch mal irgendwer deutsch mit mir reden? Der Anglzismenwahn ist nicht etwa „cool“, sondert führt zur totalen Verflachung unserer Muttersprache, die, die Klassiker haben es bewiesen, einen großartigen Reichtum an Ausdrucksvielfalt besitzt. Ich muss auch gestehen, dass mein Englisch nicht mehr ausreicht, um mich mit deutschen Landsleuten ausreichend zu verständigen, einbezogen derjenigen „Anglizismen“, die ständig in unserem Land lediglich erfunden werden, um andere zu beeindrucken.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s