Hilfe- Mein Kind ist bei Facebook!

Veröffentlicht: 22. Oktober 2012 von Sonja Greye in Allgemein, Gelesen, Social Media

Viele Eltern bekommen es mit der Angst zu tun, wenn ihre pubertierenden Kinder sich im Social Web bzw. konkreter auf Facebook tummeln. Sofort hat man die Bilder von Tessa`s Geburtstagsparty vor Augen, bei der tausende randalierende Jugendliche sich vor einem Privathaus zu einer Party getroffen haben, die auf Facebook publiziert wurde. Sehr verbreitet ist auch die Sorge vor Cybermobbing oder einfach der Möglichkeit, dass einem das Kind in die Tiefen des Social Webs entgleiten könnte. Vor allem wenn man als Elternteil selbst keine Ahnung von Social Media und eventuell sogar Berührungsängste hat, ist es wirklich schwierig, sich darauf einzulassen. Diplompädagoge und Programmierer Thomas Pfeiffer hat zusammen mit Jöran Muuß-Merholz ein tolles Buch geschrieben, das hier Abhilfe schaffen soll.


Foto:joeran.de

Das Buch

Das Buch besteht aus handlichen 206 Seiten inkl. ausführlichem Glossar, das gerade für absolute Neulinge im Kampf mit Anglizismen sehr sinnvoll ist. Auf der ersten Seite steht klar und deutlich:

Verbieten Sie Ihrem Kind Facebook! Oder lesen Sie dieses Buch….

Das Buch „Mein Kind ist auf Facebook“ soll Eltern Tipps geben, wie sie ihre Kinder anleiten können, verantwortungsvoll mit Facebook und Social Media umzugehen.

Der Inhalt wurde in sechs Kapitel unterteilt:

Kapitel 1 bildet den Einstieg ins Thema und erläutert, warum Eltern dieses Buch lesen sollten. Außerdem gibt es einen Überblick und eine Leseempfehlung, wie man an das Buch herangehen sollte.

Kapitel 2 führt zunächst an das Thema Facebook heran. Hier werden Fragen geklärt wie: was ist Facebook und warum übt es Faszination auf Menschen und auch speziell Kinder aus? Welche grundlegenden Funktionen und Probleme gibt es? In jedem Kapitel gibt es speziell hervorgehobene Tipps zum Thema, wie man hier als Eltern vorgehen kann und auch Hinweise, die weitere Hilfestellungen bieten.

Im Kapitel 3 bietet hilfreiche Erklärungen und Beispiele wie Facebook eigentlich funktioniert. Es wird auf viele Möglichkeiten eingegangen und stellt eine Art Handbuch für Facebook zur Verfügung. Dieses Kapitel ist gerade für unerfahrene Eltern sehr interessant, um überhaupt verstehen zu können, was auf Facebook passiert und wie Facebook funktioniert.

In Kapitel 4 geht es ins Eingemachte. Hier wird aufgezeigt, wie man sich konkret auf Facebook verhalten sollte. Es gibt hilfreiche Ratschläge zum Leben bei und mit Facebook. Hier wird auch Ausführlich das Thema Privatsphäre und Datenschutz behandelt. Auch hier werden besondere Hinweise und Tipps farblich hervorgehoben.

Praktisch aber kurz wird es in Kapitel 5. Beginnend mit ausführlichen Erklärungen, wie man überhaupt ein Facebook Konto anlegt bis hin zum Anlegen eines sicheren Passworts wird hier beschrieben.

Im letzten Kapitel 6 wird dem Leser zunächst Ärger und Probleme gewünscht….aber nur etwas. Hier soll der Leser erfahren, warum Probleme auch hilfreich sein können und den Lernprozess bereichern können. Als Bonus gibt es noch weitere Informationen auf der Homepage zum Buch, auf der Eltern auch Rückfragen stellen können und über neueste Änderungen zu Facebook informiert wird.

Mein Fazit

Ich habe mit viel Freude das Buch gelesen. Es ist schön geschrieben und sehr gut und anschaulich illustriert. Sicherlich waren die meisten Inhalte für mich nichts Neues aber ich bin ja auch durch meinen Beruf vorbelastet. Sehr viele Eltern in meinem Umfeld haben mich schon zum Thema Facebook gefragt und ihre Unsicherheit dazu deutlich gemacht. Ich finde, hier kann man dieses Buch uneingeschränkt empfehlen. Auch wenn man selbst nichts mit Facebook zu tun haben will, sollte man sich dennoch damit beschäftigen. Dabei hilft dieses Buch und ist meiner Meinung nach ein Muss für jede Familie mit Kindern. Von mir gibt es auf jeden Fall eine Leseempfehlung!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s